Programm

CANNABINOIDE UND FAHRTAUGLICHKEIT.
Ein Graustreifen im Straßenverkehr

Samstag, 21. März 2020   10:00 Uhr – 16:00 Uhr

Tagungs- und Veranstaltungszentrum Europahaus Wien
Linzer Straße 429, 1140 Wien

9:45 Ankunft & Registratur
10:15 Eröffnung Mag.a. Aušra Blaas
Initiatorin des Kongresses
10:30 Beeinträchtigung durch Cannabis im Straßenverkehr:
Aktueller Wissensstand
Univ. Prof. Dr.
Rainer Schmid
Medical Cannabis Research & Analysis GmbH
11:00 Das internationale Drogenkontrollsystem und Cannabis Dr. Thomas Pietschmann
Research Officer
Drug Research Section,
Research and Trend Analysis Branch, UNODC
11:30 Cannabinoide im Straßenverkehr: Betrachtungen aus der forensisch-toxikologischen Praxis Dr. Wolfgang Bicker, MScTox
FTC-Forensisch-Toxikologisches Labor BetriebsgmbH
12:00 Mittagspause 
12:45 Klinische Studie: „Fahrtüchtigkeit unter Einnahme von Medikament „Sativex“ (THC:CBD)“ Dr. Elisabeth Schuller
Medical advisor der Firma „Almirall“
13:15 Cannabinoide und Fahrtauglichkeit: Fragen Sie Ihren Arzt oder Ihre Ärztin. Arzt/Ärztin als Patient*innen Anwalt/Anwältin Dr. Kurt Blaas
Obmann ARGE CAM, Allgemeinmediziner
13:45 Cannabinoide und Cannabis im Straßenverkehr.
Rechtliche Probleme für Patient*innen im Umgang mit Cannabinoiden: Welcher rechtlichen Regelungen bedarf es
Dr. Martin Feigl
Rechtsanwalt
14:15 Kaffeepause
14:30 Podiumsdiskussion Expert*innen
15:15 Abschluss der Veranstaltung

*Anfang März wird Commission on Narcotic Drugs der UNODC (United Nations Office on Drugs and Crime) zum WHO (World Health Organization) Vorschlag von Rescheduling der Pflanze Cannabis tagen (wo u.a. auf die medizinische Verwendung von Cannabis Bedacht genommen wird) und die Ergebnisse dieser Tagung werden auf dem Kongress von Dr. Thomas Pietschmann präsentiert. Dies ehrt uns besonders.

Außerdem bemühen wir uns für die Podiumsdiskussion weitere wichtige Protagonisten zu gewinnen, damit das Thema tatsächlich ein größeres Gehör findet.

Weitere Informationen sowie organisatorische Details zur Veranstaltung finden Sie auf dieser Seite unter den jeweiligen Unter-Menüpunkten des Kongresses.

Das vollständige Programm können Sie hier herunterladen.